Craniosacrale Osteopathie für Säuglinge, Kinder und Erwachsene

Die craniosacrale Osteopathie ist eine sanfte, manuelle Form der Körperarbeit, die Dysfunktionen und Restriktionen im Körper lösen hilft und das Potenzial zur Selbstregulation, die Selbstheilungskräfte und das Immunsystem stärkt.

Der Begriff leitet sich von lat. cranium = der Schädel und sacrum = das Kreuzbein ab. Kommt das feine System des Körpers aus dem Gleichgewicht, werden das Nervensystem, unsere Koordination, unsere Gefühle und unsere Wahrnehmungen in Mitleidenschaft gezogen.

Craniosacrale Osteopathie arbeitet gesundheits- und potenzialorientiert und wirkt sich besonders bei Säuglingen und Kindern positiv aus. Vor allem die Arbeit mit Babys ist mir ein Anliegen. In den letzten 10 Jahren durfte ich das Vertrauen vieler Eltern genießen und Neugeborene behandeln. Ich habe viel Erfahrung mit Kaiserschnitt, ob geplant oder Notkaiserschnitt, mit Kindern, die nicht gut schlafen oder schlecht zur Ruhe kommen, viel schreien oder spucken, unruhig sind, asymmetrische Körper- oder Kopfhaltung haben und vielen weiteren kleinen und großen Beschwerden. Für Erwachsene biete ich unter anderem Unterstützung bei Migräne, Rücken-, Nacken- und Schulterproblemen, stressbedingten Gesundheitsproblemen, Beschwerden nach Operationen, während und nach der Schwangerschaft sowie bei Beschwerden der inneren Organe und emotionalen Belastungssituationen.

Ayurveda-Massage

Ayurveda bezeichnet die traditionelle indische Medizin, die auf einer fast 5000 Jahre langen Tradition der natürlichen Heilkunde beruht.

Im Ayurveda wird der Mensch als eine Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet und in seiner Einzigartigkeit gesehen und behandelt. Das Ziel ist der Ausgleich der Körperenergien (Doshas) und die Wiederherstellung der inneren Harmonie.

Gesundheit aus ayurvedischer Sicht ist ein Zustand voller Lebensfreude, Widerstandskraft und inneren Glücks.

Ayurveda-Massage ist eine traditionelle Form der Massage mit Öl, hauptsächlich Sesamöl. Die spezielle Technik der sanften, aber dennoch bestimmten Berührung hilft Blockaden sowohl in der Muskulatur als auch auf energetischer Ebene zu lösen. Die Massage fördert die Durchblutung und damit die bessere Versorgung der Zellen mit Sauerstoff - der Körper wird gereinigt und die Lebensenergie gestärkt.

Mehr Informationen zu Abhyanga:
www.abhyanga.de

Stimm-Massage

Die Stimm-Massage ist eine spezielle Form der Massage, die in den 1980er Jahren in Finnland, in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachleuten und Experten für Stimme und Gesang entwickelt wurde. Ich kombiniere diese Methode mit ausgewählten, erprobten Techniken der craniosacralen und faszialen Osteopathie für ein optimales Ergebnis.

Mithilfe klassischer Massagegriffe ermöglicht die Stimm-Massage den an der Stimmbildung beteiligten Muskelpartien und Faszien, sich bestmöglich zu entspannen, denn eine entspannte Muskulatur ist die Voraussetzung für eine ausgewogene Stimmbildung. So können Stimmstörungen als Folge von Verspannungen bereits am Entstehen gehindert werden. Die Massage konzentriert sich auf die Muskeln in Oberkörper, Brustkorb, Hals- und Nackenbereich sowie Gesicht.

Stimm-Massage ist ideal für Sänger/innen, Schauspieler/innen, Sprecher/ innen und Blasmusiker/innen.

Meine Praxis befindet sich in der:

Heinrichstr. 18a (im Hinterhof neben der Schule), 
22769 Hamburg (Google Maps)
 
Telefon: 0171 740 21 99 und 040 8797 69 57
E-Mail: info@praxis-ck.de
 

Die osteopatischen Behandlungen werden von einigen gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst.

Termine nach telefonischer Vereinbarung.
Hausbesuche bei Säuglingen.

Über mich

Christina Klein, Heilpraktikerin
Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker und im Craniosacral Verband Deutschland, Master-Praktizierende CSVD.

Seit 2004 in eigener Praxis tätig.

  • 2000-2001 Ausbildung in craniosacraler Therapie nach John Upledger.
  • 2003 Ausbildung zur Ayurvedischen Massage-Therapeutin.
  • 2004 Stimm-Massage (Stockholm).
  • 2004-2006  Fortbildung in craniosacraler Biodynamik nach Franklyn Sills.
  • 2005 Staatliche Zulassung als Heilpraktikerin.
  • 2006 Zwei Fortbildungen in Trauma-Lösung nach Peter Levine.
  • 2007 Weiterbildung in craniosacraler Osteopathie für Säuglinge und Kinder.
  • 2009 Weiterbildung als Sterbebegleiterin beim Ambulanten Hospizdienst Hamburg.
  • 2012 Fortbildung in Aku-Taping.
  • 2015 2 Weiterbildungen in viszeraler und faszialer Osteopathie.
  • 2016 Weiterbildung "Craniosacrale Babybehandlungen" bei Bhadrena Tschumi Gemin, Schweiz.
  • 2016 Teilnahme an der Summer School der Fascia Research Group der Universität Ulm, Dr. Robert Schleip/Prof. Werner Klingler.

Vor meiner Qualifizierung zur Heilpraktikerin war ich nach Abschluss meines Studiums der Anglistik und Romanistik (M.A.) als Verlagsredakteurin und Projektmanagerin tätig.